Schuhlexikon E-H - Schuhgeschäft
197
post-template-default,single,single-post,postid-197,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Schuhlexikon E-H

Schuhlexikon E-H

Schuhlexikon E-H
Bewerten Sie den Beitrag

E – Einlagen:

Einlagen gibt es in unterschiedlichen Variationen. Grundsätzlich wird zwischen

– orthopädischen Einlagen und

– nicht orthopädischen Einlagen

unterschieden.

Orthopädische Einlagen dienen dazu, Fehlstellungen, wie zum Beispiel einen Senkfuß, zu korrigieren. Sie werden individuell angepasst und in der Regel vom Arzt verordnet bzw. verschrieben. Je nach Problem des Fußes übernimmt die Krankenkasse einen Teil der Kosten.

Nicht orthopädische Einlagen erfüllen eher kosmetische, hygienische oder komfortable Zwecke. Im Winter soll der Fuß gewärmt und gegen die Kälte von unten isoliert werden. Dies können zum Beispiel Einlagen aus weichem Lammfell sein. Eine Wohltat für frierende Zehen!

Im Sommer dienen dünne Einlagen aus Leder dazu, ein übermäßiges Schwitzen zu verhindern oder auch spezielle dünne Einlagen für ein gut riechendes Fußklima. Es existieren noch unzählige weitere Arten und Größen von Einlagen, wie zum Beispiel halbe Einlagen aus Leder, Textil oder gelartigem Material.

F – Freizeitschuhe:

Diese Art von Schuhe erfreuen sich generell großer Beliebtheit. Es gibt sie in allen Farben und Formen. Sie haben die große Auswahl zwischen

  • lässigen Sneakers
  • luftigen Leinenschuhen oder
  • halbhohen Freizeitschuhen.

Sie lassen sich hervorragend zu Jeans und Shirts in allen Varianten kombinieren. Die Passform ist locker und bequem. Was gibt es Schöneres, als nach einem langen Arbeitstag in bequeme Freizeitschuhe zu schlüpfen und sich einfach wohl zu fühlen?

G – Gummistiefel:Gummistiefel

Vor einiger Zeit waren sie lediglich ein Gebrauchsgegenstand, um bei Regen trockene Füße zu behalten. In letzter Zeit hat sich dies maßgeblich geändert. Gummistiefel sind hip und werden gerne zu modischen Outfits getragen – ob mit oder ohne Regen!

Gummi ist aber, anders als Leder, nicht atmungsaktiv, was unweigerlich zu Stinkfüßen führen kann! Um trotzdem trockene Füße ohne Geruch zu behalten, helfen dünne Funktionssocken und atmungsaktive Einlagen. Im Winter sind Einlegesohlen aus Lammfell empfehlenswert. Gönnen Sie dennoch ihren Füßen zwischendurch immer mal Frischluft!

H – Halbschuhe:

Bei Halbschuhen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Es gibt elegante und sportliche Halbschuhe, süße und coole Variationen.

Im Idealfall bestehen sie aus Leder, damit der Fuß ein optimales Klima genießt. Das wesentliche Merkmal beim Halbschuh ist, wie der Name schon sagt, dass er „halb“ ist, also unter dem Knöchel endet. Besonders in der Übergangszeit erfreut sich der Halbschuh großer Beliebtheit. Er lässt sich locker und lässig zu vielen Outfits kombinieren.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.