Kurios: Hundeschuhe - Schuhgeschäft
452
post-template-default,single,single-post,postid-452,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Kurios: Hundeschuhe

Kurios: Hundeschuhe

Kurios: Hundeschuhe
Bewerten Sie den Beitrag

Sind Ihnen im Zoofachgeschäft oder bei Anbietern im Internet bereits Hundeschuhe aufgefallen?

Wahrscheinlich haben Sie sich gefragt, welchen Sinn sie machen oder ob es sich um einen modischen Trend handelt.

Der Nutzen von Hundeschuhen

Jack Russell Terrier mit HundebagHundeschuhe

Hundeschuhe sind keine neue Erfindung:




  • Bei Schlittenhunden gehören sie zur normalen Ausstattung. Die Schuhe verhindern, dass die scharfen Eiskristalle in die Hundepfoten einschneiden. Hierdurch würden Verletzungen entstehen, die sehr schmerzhaft sind.
  • Ein weiterer Nutzen besteht darin, den Hund am Ablecken seiner Pfoten zu hindern. Dies ist besonders bei Hauterkrankungen im Pfotenbereich wichtig. Der Hund versucht den Juckreiz, der bei der Heilung seiner Wunde entsteht, durch das Belecken zu lindern. Dadurch erhöht sich allerdings das Risiko, dass Keime in die geschädigte Haut eindringen. Letztlich profitieren auch alte Hunde mit Gelenkproblemen von Hundeschuhen.
  • Es gibt Hundeschuhe mit einer rutschfesten Sohle, die den Hunden helfen, auf glatten Fliesen oder Parkett zu gehen. Die rutschfeste Sohle oder über Noppen, die das Ausrutschen verhindern. Es gibt also verschiedene Hundeschuhe mit unterschiedlichem Nutzen.

Sind Sie auf den Geschmack gekommen? Falls Sie einen Hund besitzen, überlegen Sie nun vielleicht, ihm ein Paar Hundeschuhe zu kaufen. Welche die Richtigen sind, erklärt der nächste Abschnit.

Die richtigen Hundeschuhe wählen

Cute little terrier wearing snow shoes on all four paws for protection and a warm coat against the cold winter weather standing on fresh snow looking alertly off to the rightIm Handel werden unterschiedliche Modelle von Hundeschuhen angeboten. Dazu zählen: Hundesocken, Hundeschuhe und Hundestiefel. Grundsätzlich besitzen alle eine Schutzfunktion für die Pfoten des Hundes. Allerdings sind sie unterschiedlich verarbeitet.

Welches Modell geeignet ist, bestimmt das Einsatzgebiet:

  • Im Haus sind Hundesocken geeignet. Die zwängen die Pfoten weniger ein als die anderen Arten des Pfotenschutzes. Trotzdem geben sie Sicherheit.
  • Hundeschuhe trägt Ihr Hund im Freien. Aber achten Sie darauf, dass die Passform stimmt! Ansonsten kann es zu Deformierungen kommen. Dann leiden die Hundepfoten.
  • Hundestiefel können Sie Ihrem Vierbeiner anziehen, wenn er durch den Tiefschnee laufen soll. Sie verhindern, dass dieser von oben in den Schuh eindringen kann.

Auch, wenn es durchaus nützliche Hundeschuhe gibt, kurios bleibt der Anblick eines Hundes mit Schuhen. Aber solange sich der Vierbeiner darin wohlfühlt, haben wir nichts dagegen!

Merken

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.